Sofort Hilfe

ipw als "selbsthilfefreundlich" zertifiziert

2. September 2021

Die Integrierte Psychiatrie Winterthur – Zürcher Unterland (ipw) hat das Label "Wir sind selbsthilfefreundlich" erhalten. Die Auszeichnung geht an Gesundheitseinrichtungen, die aufgrund bestimmter Qualitätskriterien erfolgreich mit Selbsthilfegruppen und örtlichen Selbsthilfezentren zusammenarbeiten.

Das Label "Wir sind selbsthilfefreundlich" der Stiftung Selbsthilfe Schweiz garantiert unter anderem, dass die IPW Mitarbeitende, Patientinnen und Patienten sowie Angehörige fortlaufend über bestehende Selbsthilfeangebote informiert und sie bei der Kontaktnahme unterstützt. Eine dafür bestimmte Ansprechperson fördert die Zusammenarbeit mit dem SelbsthilfeZentrum Winterthur und deren Selbsthilfegruppen-Mitglieder. Spitaldirektor Hanspeter Conrad nahm das Zertifikat am 1. September anlässlich einer kleinen Feier von Elena Konstantinidis, stv. Geschäftsführerin der Selbsthilfe Schweiz, entgegen. 

Stark befürwortet werden selbsthilfefreundliche Gesundheitsorganisationen auch von Alt-Nationalrätin Maja Ingold als Mitglied des Stiftungsrats der Selbsthilfe Schweiz: "Teilnehmende von Selbsthilfegruppen erfahren Hilfe und Solidarität. Das stärkt die Lebensqualität und gleichzeitig den gesellschaftlichen Zusammenhalt. Die ipw gehört zu den Kliniken, die das ernst nehmen und Patientinnen und Patienten dazu ermutigen. Ich freue mich, wenn Sie dieses Label pflegen und leben!" erklärt sie am Anlass.

Die ipw sieht Selbsthilfe als sinnvolle Ergänzung zur psychiatrischen Behandlung. Der Austausch mit Menschen, die das Gleiche erleben, stärkt die Selbstwirksamkeit erwiesenermassen, sowohl von Patientinnen und Patienten als auch von Angehörigen. "Eltern von psychisch erkrankten Kindern zum Beispiel haben oft Schuldgefühle oder können sich schlecht abgrenzen. Dann kann es wertvoll sein, über die eigenen Erfahrungen mit anderen Eltern zu sprechen», sagt Benjamin Dubno, Ärztlicher Direktor der ipw. 

Foto der Übergabe: Link zum Download. Legende, v.l.: Benjamin Dubno, Ärztlicher Direktor ipw; Elena Konstantinidis, stv. Geschäftsführerin der Selbsthilfe Schweiz; Hanspeter Conrad, Spitaldirektor ipw; Maja Ingold, Mitglied des Stiftungsrats Selbsthilfe Schweiz.

Kontakt für die Medien: Annalotte Wurst, Leiterin Soziale Dienste ipw, T 052 264 35 16, erreichbar am 2. September von 13–15 Uhr, annalotte.wurst@ipw.ch