SOFORTHILFE

Stationäre Krisenintervention

Die Betroffenen entscheiden immer selbst, ob und wann sie das Angebot eines freiwilligen stationären Aufenthalts im KIZ annehmen möchten. Manchmal sind es Personen aus dem sozialen Umfeld, die sich Sorgen machen und einen Aufenthalt von «ein paar Tagen» nahelegen.

In einer vertrauensvollen, sicheren Umgebung nehmen wir uns Zeit, die Betroffenen auf ihrem Weg durch die Krise zu begleiten. Die sofortige und wirksame Entlastung steht an erster Stelle. Gemeinsam werden wir Hoffnung und Zuversicht wecken und in Gruppen oder einzeln eine Zukunftsperspektive erarbeiten.

Im KIZ, das auf akute Lebenskrisen ausgerichtet ist, sind stationäre Aufenthalte bis zu sieben Tagen möglich. Unter besonderen Umständen bieten wir Betroffenen eine Verlängerung des Aufenthaltes bis maximal vier Wochen an. Für ambulante Therapien oder einen längeren stationären Aufenthalt werden wir mit Betroffenen, Angehörigen und allenfalls der Hausärztin oder dem Hausarzt mögliche Lösungen besprechen.

Kontakte

Kriseninterventionszentrum (KIZ)
Bleichestrasse 9
8400 Winterthur