Sofort Hilfe

Spezialsprechstunde für Schmerzstörungen

Rheuma, Arthritis oder ein Bandscheibenvorfall, Krebs und Migräne zählen zu den häufigsten Ursachen für chronische Schmerzen. Nicht immer ist die Ursache klar ergründbar. Dabei sind chronische Schmerzen heute weit verbreitet und können psychische Störungen hervorrufen. Die Abklärung und Behandlung in der dieser Sprechstunde gestalten wir in enger Zusammenarbeit mit Haus- und weiteren Fachärztinnen und -ärzten.

Angebot

In der Spezialsprechstunde für Schmerzstörungen bieten wir Patientinnen und Patienten mit chronischen Schmerzen folgende Dienstleistungen an:

  • Abklärung und Diagnostik von psychischen Störungen im Rahmen von chronischen Schmerzen
  • Erfassung der kognitiven, emotionalen und sozialen Einfluss- und Risikofaktoren für die Entstehung von chronischen Schmerzen
  • Erfassung der Auswirkungen chronischer Schmerzen auf die Lebensqualität und die soziale Funktionsfähigkeit
  • Beratung zu Behandlungsmöglichkeiten und Weitervermittlung an geeignete Therapeutinnen und Therapeuten oder in interdisziplinäre Schmerzprogramme
  • Durchführung von sozialpsychiatrischen und schmerzpsychotherapeutischen Behandlungen

Abklärung

Bei der Abklärung gehen wir sowohl auf körperliche als auch psychische Symptome ein. Bisherige Behandlungen und Bewältigungsversuche spielen genauso eine Rolle wie die Auswirkungen der Störungen auf die Lebensqualität der Patientinnen und Patienten. Je nach Situation werden auch Angehörige mit einbezogen.

Zuweisung

Bei der Abklärung und Behandlung arbeiten wir eng mit Haus- und Fachärzten zusammen. Diese können Patientinnen und Patienten während eines Spitalaufenthalts für die Spezialsprechstunde anmelden. Der Konsiliarauftrag kann später ambulant weitergeführt werden.

Behandlung

Nach der ausführlichen Abklärung erstellt die Fachperson eine Diagnose über psychiatrische Störungen, die den Schmerzen vorausgehen, begleitend oder reaktiv auftreten, und bespricht die Behandlungsmöglichkeiten mit der Patientin oder dem Patienten. In der Spezialsprechstunde bieten wir sozialpsychiatrische Behandlungen, Patientenschulungen und Psychotherapien an. Wir unterstützen die Patientinnen und Patienten, mit den chronischen Schmerzen und ihren Auswirkungen umzugehen und ihre Lebensqualität zu verbessern.

Gruppentherapien

Die Psychiatrische Poliklinik bietet in Zusammenarbeit mit dem Kantonsspital Winterthur und niedergelassenen Psychiatern Gruppentherapien an, in der sich Menschen mit Schmerzen unter fachlicher Leitung austauschen können. Angesprochen sind Patientinnen und Patienten, die an körperlichen oder psychischen Symptomen leiden. In der Gruppentherapie lernen sie neue Verhaltensweisen für ein selbstbestimmtes Leben. 

Kontakte

Psychiatrische Poliklinik
Haldenstrasse 63
Haus M
8400 Winterthur