Sofort Hilfe

Klinikschule

Jugendliche Patientinnen und Patienten besuchen während ihres Klinikaufenthalts die Schule der Integrierten Psychiatrie Winterthur – Zürcher Unterland (ipw). Das Ziel ist, den Anschluss an Schule oder Lehre nicht zu verpassen. Die Anforderungen der Klinikschule richten sich nach den individuellen Möglichkeiten der Jugendlichen. Dazu tauschen sich unsere Lehrpersonen regelmässig mit dem Behandlungsteam aus. Der Unterricht findet in Gruppen und einzeln statt. Während der Schulferien bietet die Klinikschule spezielle Programme an.

Unterricht

Für die Sekundarschulstufe gilt der Lehrplan des Kantons Zürich. Lernende an Kantons-, Berufs- oder anderen Schulen erhalten von unseren Lehrpersonen Unterstützung beim Bearbeiten des Stoffs ihrer Herkunftsschule.

Kosten

Der Unterricht steht allen Jugendlichen des Kantons Zürich zu, wenn der Aufenthalt voraussichtlich insgesamt mindestens zwei Wochen dauert. Der Unterricht für Jugendliche, die ausserhalb des Kantons Zürich schulpflichtig sind oder deren Lehrbetrieb ausserhalb des Kantons Zürich ansässig ist, setzt eine Kostengutsprache einer Behörde des Kantons voraus, der für die Erfüllung der Schulpflicht oder für die Berufsfachschule verantwortlich ist.

Rechtliches

Spital- und Klinikschulen sind im Volksschulgesetz als eigenständiges Bildungsangebot verankert. In der Spitalschulverordnung sind Einzelheiten für den Betrieb einer Spital- und Klinikschule geregelt.

Massnahmen gegen Corona

Die Klinikschule arbeitet mit einem Schutzkonzept, welches sowohl die Auflagen vom Volksschulamt der Bildungsdirektion Kanton Zürich als auch die der ipw-internen Corona Taskforce erfüllt: 

Ansprechperson

Ermes Kobler

Schulleiter

Kontakte

Klinikschule
Wieshofstrasse 102
8408 Winterthur