Sofort Hilfe

Jugendliche und junge Erwachsene

Unsere Angebote in der Psychiatrie für Jugendliche und junge Erwachsene richten sich an Menschen zwischen 14 und 25 Jahren. Die ipw bietet Beratungen und Abklärungen sowie psychotherapeutische und psychiatrische Therapien an, die auf diese spezielle Lebensphase abgestimmt sind. Prävention und eine frühzeitige Behandlung sind uns wichtig, weil viele psychische Probleme und Erkrankungen bereits in der Jugendzeit oder im jungen Erwachsenenalter entstehen.

Beratungsstelle

Mit der Beratungsstelle für Jugendliche und junge Erwachsene unterstützen wir 16- bis 25-Jährige mit psychischen Problemen sowie Angehörige, Eltern, Lehrpersonen und Arbeitgebende. Wir bieten u. a.:

  • Notfallgespräche bei Suizidgedanken, Fremdgefährdung und anderen Krisen
  • Psychiatrische Abklärungen, z. B. für Depressionen, ADHS, Psychosen oder Zwänge
  • Beratung von Bezugspersonen
  • Vermittlung von Einzel-, Familien- und Gruppentherapien
  • Beratung im Umgang mit Suchtproblemen
  • Vorträge, Workshops und Weiterbildungen

Akutstation für Jugendliche

In der Akutstation für Jugendliche behandeln wir junge Menschen ab dem 14. Lebensjahr bis zum vollendetn 17. Lebensjahr mit akuten psychischen Erkrankungen. Wir bieten u. a.: 

  • Fakultativ geschlossene Station für Jugendliche mit dringlichen psychischen Problemen
  • Psychotherapien (Einzel-, Gruppen- und Familientherapien) sowie Spezialtherapien
  • Eigene Klinikschule

Psychotherapiestation für Jugendliche

Die Psychotherapiestation für Jugendliche richtet sich an junge Menschen vom 14. bis zum vollendeten 17. Lebensjahr, die aufgrund ihrer Erkrankung oder einer schweren Krise eine stationäre Therapie benötigen. Wir bieten u. a.:

  • Offen geführte Station für Jugendliche mit depressiven Erkrankungen, Angst- und Zwangsstörungen, Problemen mit Beziehungen, Identität etc. 
  • Psychotherapien (Einzel-, Gruppen- und Familientherapien) sowie Spezialtherapien
  • Eigene Klinikschule

Psychotherapiestation für junge Erwachsene

Die Psychotherapiestation für junge Erwachsene unterstützt 18- bis 25-Jährige in Krisensituationen oder bei psychischen Problemen. Die Station ist offen geführt. Wir bieten u. a.:

  • Unterstützung bei Schwierigkeiten in den Bereichen Beziehung, Anderssein, Identität, Essverhalten, Depressionen, Angst und Zwang, ADHS etc.
  • Einzel- oder Gruppenpsychotherapie sowie Spezialtherapien
  • Begleitung und Unterstützung im Alltag
  • Eigene Klinikschule
  • Familien-, Partner- und/oder Arbeitgebergespräche

Früherkennung von Psychosen und Persönlichkeitsstörungen

Die Sprechstunde für Früherkennung ist spezialisiert darauf, Anzeichen für Psychosen und Persönlichkeitsstörungen im jungen Erwachsenenalter zu erkennen. Wir bieten u. a.:

  • Analyse von typischen Frühsymptomen einer Psychose wie Ängste, Niedergeschlagenheit oder irritierende Gefühle
  • Vorabklärung des Psychose-Risikos
  • Information über Möglichkeiten und Massnahmen zur Behandlung
  • Frühzeitige Diagnostik von Persönlichkeitsstörungen sowie Empfehlungen zu altersgerechten Therapien

Gruppentherapien

Die ipw bietet ambulante Gruppentherapien an für Jugendliche und junge Erwachsene, die sich unter fachlicher Leitung mit ihren Schwierigkeiten auseinandersetzen möchten.

Klinikschule

Jugendliche, die sich während dem Klinikaufenthalt noch in Ausbildung befinden, besuchen die klinikeigene Schule. Wir fördern individuell und resourcenorientiert. Der Unterricht findet einzeln und in Gruppen statt. Ziel ist, Jugendlichen eine lebensnahe Tagesstruktur zu bieten und den Anschluss an Schule oder Lehre zu ermöglichen.